Dr. Harald Gündisch & Manuela Schabrich

Rechts- und Fachanwaltskanzlei in Schweinfurt

A K T U E L L E S


29. Januar 2015, 14:46

Sparkassen kündigen hochverzinsliche Sparverträge

Das Landgericht Ulm hat in seinem Urteil vom 26.​01.​2015, Az. 4 O 273/​13, festgestellt, dass es der Sparkasse Ulm nicht möglich ist, hochverzinsliche Sparverträge mit einer Laufzeit von 25 Jahren, die dem Kunden Bonuszinsen von bis zu 3,​5 Prozent gewähren, vorzeitig zu kündigen. Das Landgericht hat festgestellt, dass ein wirksames vertragliches Kündigungsrecht nicht existiert und insbesondere die Sparkasse Ulm die Sparverträge nicht kündigen kann, weil sie die aktuelle Zinsentwicklung nicht bedacht habe. Für die Sparkasse Ulm dürfte das Urteil ausgesprochen teuer werden, da nicht nur die Sparverträge nicht gekündigt werden können, vielmehr wird dem Kunden auch noch das Recht eingeräumt, seine Sparrate entsprechend der ursprünglichen Vereinbarungen auf monatlich bis zu 2.​500,​00 € aufzustocken.

Dr. Harald Gündisch
Rechtsanwalt

Redakteur




31. Juli 2014, 09:39

Santander Consumer Bank zahlt Bearbeitungsentgelt zurück

Die Santander Consumer Bank hatte in ihren Darlehensverträgen Bearbeitungsgebühren in Höhe von oftmals mehreren hundert Euro vereinbart. Aufgrund der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 13.​05.​2014 (XI ZR 170/​13 und XI ZR 405/​12) haben wir nun die Bank aufgefordert, die von unserer Mandantin zu Unrecht gezahlten Bearbeitungsgebühren zurückzuerstatten. Dies ist in einem Fall bereits geschehen. In einem anderen Fall beruft sich die Bank auf die Einrede der Verjährung. Wir beabsichtigen daher, in Kürze Klage einzureichen.

Dr. Harald Gündisch
Rechtsanwalt

Redakteur